Benutzer:Schelbert

Aus Arbeitskreis Digitale Kunstgeschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Benutzer (Schelbert) ist Administrator im Arbeitskreis Digitale Kunstgeschichte.

Mein Name ist Georg Schelbert, ich gehöre dem Arbeitskreis "Digitale Kunstgeschichte" seit 2011/2012 an.

Georg Schelbert 2011

Ich bin wissenschaftlicher Mitarbeiter am IKB der Humboldt-Universität zu Berlin. Kontakt: georg.schelbert [at] hu-berlin.de

Als Kunsthistoriker interessiert mich insbesondere die Architekturgeschichte, einschließlich Form- und Typologiefragen, Städtebau, städtische Sozial- und Wirtschaftsgeschichte sowie die Ikonographie der Stadt.


Persönliche Leitfragen zum Interesse an den Digital Humanities:

  • Wie können wir die Komplexität historischer Wirklichkeit mit Hilfe der neuen Technologien aufschlüsseln, abbilden und vermitteln?
  • Wie können wir mit Hilfe der neuen Technologien unter optimalem Zusammenspiel von individuellem Wissen und unter optimaler Dokumentation der jweiligen Anteile zusammenarbeiten?

Motivation für die Initiative des Arbeitskreises Digitale Kunstgeschichte:

  • Wie können wir - jenseits institutioneller Bindungen - neue Entwicklungen von Werkzeugen und Infrastrukturen für die historischen Kulturwissenschaften anstoßen?

Siehe auch: Arbeitsgruppe "Digitale Forschungsinfrastrukturen Kultur"


Projekte

Auswahl:

weblinks

homepages

website dienstlich

website privat mit aktueller Bibliographie.

Online verfügbare Publikationen zum Thema

  • (mit Elisabeth Kieven) Architekturzeichnungen, Architektur und digitale Repräsentationen – das Projekt LINEAMENTA, in: Architecture on Display, hg. v. Kai Kappel u. Ursula Müller, kunsttexte.de 2014 Nr. 4 (pdf)
  • Rezension von: Hubertus Kohle, Digitale Bildwissenschaft, Glückstadt: 2013, in: H-Arthist 7.5.2014
  • "Bild und Inhalt. Überlegungen zu einem kunsthistorischen Bilddatenbanksystem", in: Konstruktion, Manifestation und Dynamik der Formelhaftigkeit in Text und Bild: Historische Perspektiven und moderne Technologien (Trierer Beiträge zu den historischen Kulturwissenschaften, Bd. 2), hg. v. Natalia Filatkina, Birgit-Ulrike Münch, Ane Kleine-Engel, Wiesbaden 2012, S. 273-283 (pdf auf academia.edu)

Poster

  • "Warum nicht gleich Wikidata?!", 16.2.2017, Digial Humanities im deutschsprachigen Raum, DHd2017, Universität Bern (Poster als pdf)
  • "Open Access - Kunsthistorisches Lehrbildarchiv" (Gestaltung: Léonie Cujé). 24.-30.10.2016: Open Access Week Berlin, Posterausstellungen, Freie Universität: Silberlaube, Habelschwerdter Allee 45, Foyer vor dem Hörsaal 1b (KL-29), Technische Universität: Universitätsbibliothek, Fasanenstraße 88; Humboldt-Universität: Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum, Geschwister-Scholl-Straße 1/3 (Poster als pdf)
  • "imagelab – Arbeiten mit Bildern". Grenzen überschreiten – Digitale Geisteswissenschaft heute und morgen, Workshop des Einstein-Zirkels Digital Humanities, FU Berlin, 28.3.2014 (Poster als pdf)
  • "Datenmodell Zuccaro – Artefakte, Personen, Ereignisse". Mehr Personen, Mehr Daten, Mehr Repositorien, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin 4.-6.3.2013 (Poster als pdf)
  • "Arbeitskreis Digitale Kunstgeschichte". Digital Humanities 2012, Hamburg 16.-22.7.2012 (Poster als jpg)
  • "Wissensraum Kloster", Jahrestagung des HKFZ Trier, Trier 4.-5.12.2009 (Poster als jpg)
  • "Mapping Rome. The Cipro Project on historical maps of Rome". Bern ICHC (22nd International Conference on the History of Cartography) 10.7.2007 (Poster als jpg)