Arbeitskreis Digitale Kunstgeschichte: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Arbeitskreis Digitale Kunstgeschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Termine)
(36 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Datei: logo_Arbeitskreis.png|800px]]
+
[[Datei: logo_Arbeitskreis.png|800px|verweis=http://digitale-kunstgeschichte.de]]
 
----
 
----
 +
''zur [http://digitale-kunstgeschichte.de/ neuen Frontpage]''
 +
 
'''Der 2012 gegründete Arbeitskreis Digitale Kunstgeschichte  
 
'''Der 2012 gegründete Arbeitskreis Digitale Kunstgeschichte  
 
will den wissenschaftlich reflektierten Einsatz digitaler Methoden für die Kunstgeschichte in Forschung,  
 
will den wissenschaftlich reflektierten Einsatz digitaler Methoden für die Kunstgeschichte in Forschung,  
 
Ausbildung und Beruf fördern und etablieren.'''
 
Ausbildung und Beruf fördern und etablieren.'''
  
* Wir beteiligen uns aktiv an Spitzenforschungen und innovativen Ansätzen im Kontext der Digital Humanities und hier besonders in den Bereichen Wissensmanagement und Objektdokumentation (z.B. Semantic Web, Linked Open Data), Bildanalyse und -annotation und Visualisierung und Rekonstruktion.
+
* Wir beteiligen uns aktiv an Spitzenforschungen und innovativen Ansätzen im Kontext der '''Digital Humanities''' und hier besonders in den Bereichen Wissensmanagement und Objektdokumentation (z.B. Semantic Web, Linked Open Data), Bildanalyse und -annotation und Visualisierung und Rekonstruktion.
  
* Der Arbeitskreis setzt sich dafür ein, dass die Felder der digitalen Kunstgeschichte ein Teil der Ausbildung in den Hochschulen werden und eine besondere Aufmerksamkeit in der beruflichen Fort- und Weiterbildung für Kultureinrichtungen erfahren. Zentrale Bereiche in der Ausbildung sind digitale Dokumentation, Medienkompetenz, digitales Sammlungsmanagement, digitale Vermittlung (z.B. Games, Mobile Learning) und digitales Kulturmarketing (z.B. über Social Media). Im Kontext der Gründungs- und Innovationsforschung fördert der Arbeitskreis auch die Entwicklung von Verwertungs- und Geschäftsmodellen und beteiligt sich am Cultural Entrepreneurship (z.B. Crowdfunding, pay-what-you-want).
+
* Der Arbeitskreis setzt sich dafür ein, dass die Felder der digitalen Kunstgeschichte ein '''Teil der Ausbildung''' in den Hochschulen werden und eine besondere Aufmerksamkeit in der beruflichen Fort- und Weiterbildung für Kultureinrichtungen erfahren. Zentrale Bereiche in der Ausbildung sind digitale Dokumentation, Medienkompetenz, digitales Sammlungsmanagement, digitale Vermittlung (z.B. Games, Mobile Learning) und digitales Kulturmarketing (z.B. über Social Media). Im Kontext der Gründungs- und Innovationsforschung fördert der Arbeitskreis auch die Entwicklung von Verwertungs- und Geschäftsmodellen und beteiligt sich am Cultural Entrepreneurship (z.B. Crowdfunding, pay-what-you-want).
  
 
* Der Arbeitskreis versteht sich als ein offenes Netzwerk, das zur Mitarbeit, Beteiligung und Ideenentwickelung aufruft und einlädt.
 
* Der Arbeitskreis versteht sich als ein offenes Netzwerk, das zur Mitarbeit, Beteiligung und Ideenentwickelung aufruft und einlädt.
Zeile 17: Zeile 19:
 
'''[http://www.khist.uzh.ch/chairs/neuzeit/res/conf/zuerich14b/ZuercherErklaerungzurdigitalenKunstgeschichte2014.pdf Zürcher Erklärung zur digitalen Kunstgeschichte (2014)]''', Download: '''[[File: ZuercherErklaerungzurdigitalenKunstgeschichte2014.pdf‎]].
 
'''[http://www.khist.uzh.ch/chairs/neuzeit/res/conf/zuerich14b/ZuercherErklaerungzurdigitalenKunstgeschichte2014.pdf Zürcher Erklärung zur digitalen Kunstgeschichte (2014)]''', Download: '''[[File: ZuercherErklaerungzurdigitalenKunstgeschichte2014.pdf‎]].
  
'''Aktuell: [[Arbeitstreffen_AK_Digitale_Kunstgeschichte_Februar_2018_in_Köln| Arbeitstreffen]] auf der DHd2018 - Die Kritik der digitalen Vernunft - in Köln''', 26. Februar 2018
+
'''Aktuell:''' '''[[Arbeitskreistreffen_AK_Digitale_Kunstgeschichte_Oktober_2019_in_Köln| Arbeitskreistreffen]] zur [https://www.prometheus-bildarchiv.de/de/tagung2019/index prometheus-Tagung] im Oktober 2019 in Köln'''
  
 
== Termine ==
 
== Termine ==
  
 
* [[Wiki:Aktuelle Ereignisse|Terminübersicht]]
 
* [[Wiki:Aktuelle Ereignisse|Terminübersicht]]
* [[AK-Treffen]]: nächstes Treffen [[Arbeitstreffen_AK_Digitale_Kunstgeschichte_Februar_2018_in_Köln | Arbeitskreistreffen Ende Februar 2018 in Köln]], im Rahmen der [http://dhd2018.uni-koeln.de/programm/ DHd2018]. Letztes Treffen: 8. März 2017, [[2017 Forum Digitale Kunstgeschichte in Dresden| Forum Digitale Kunstgeschichte ]] auf dem 34. Deutscher Kunsthistorikertag "Kunst lokal – Kunst global" in Dresden
+
* [[AK-Treffen]]: nächstes Arbeitskreistreffen vrs. zwischen 25. und 29. März auf der [http://dhd2019.org/tagung DHd 2019 in Mainz/Frankfurt a.M.]
 +
* [[Jour-Fixe]]: Der Arbeitskreis tauscht sich in einer monatlichen Telefonkonferenz aus (Termine & Anmeldung via [https://digitale-kg.slack.com Slack])
  
 
== Personen ==
 
== Personen ==
  
* [[Personen und Kontaktdaten im Themenfeld der digitalen Kunstgeschichte| Personen im AK digitale Kunstgeschichte]]
+
* [[Personen und Kontaktdaten im Themenfeld der digitalen Kunstgeschichte| Personen - im Wiki aktive Mitglieder des AK digitale Kunstgeschichte]]
  
 
==== Sprecher ====
 
==== Sprecher ====
* Dr. Peter Bell, Heidelberg (Forschung: Bildanalyse und Bildsemantik), Heidelberg/Köln, [http://www.haw.uni-heidelberg.de/forschung/kollegiaten_bell.de.html Computer Vision Gruppe]. [mailto:bell@uni-heidelberg.de Email]
+
* [[Benutzer:bell|Prof. Dr. Peter Bell]], Erlangen (Forschung: Bildanalyse und Bildsemantik),  
 
* [http://khi.phil-fak.uni-koeln.de/11669.html Dr. Lisa Dieckmann], Köln (Rechtsfragen/Ausbildung: Sammlungs- und Rechtemanagement)
 
* [http://khi.phil-fak.uni-koeln.de/11669.html Dr. Lisa Dieckmann], Köln (Rechtsfragen/Ausbildung: Sammlungs- und Rechtemanagement)
  
Zeile 46: Zeile 49:
 
* [[Projekte| Projekte AKDK: Forschungsprojekte und Anwendungen im Umfeld des AK digitale Kunstgeschichte]]
 
* [[Projekte| Projekte AKDK: Forschungsprojekte und Anwendungen im Umfeld des AK digitale Kunstgeschichte]]
 
* [[Projekte Digitale Kunstgeschichte allgemein| Projekte im Rest der Welt: Eine Sammlung mit weiteren Projekten und Anwendungen]]
 
* [[Projekte Digitale Kunstgeschichte allgemein| Projekte im Rest der Welt: Eine Sammlung mit weiteren Projekten und Anwendungen]]
 +
* [[NFDI]]
 
* einzelne [[Positionen]], siehe hier besonders die Unterseite [[Forschungs- und Aktionspotentiale in der digitalen Kunstgeschichte]]
 
* einzelne [[Positionen]], siehe hier besonders die Unterseite [[Forschungs- und Aktionspotentiale in der digitalen Kunstgeschichte]]
  

Version vom 21. Juni 2019, 13:25 Uhr

Logo Arbeitskreis.png


zur neuen Frontpage

Der 2012 gegründete Arbeitskreis Digitale Kunstgeschichte will den wissenschaftlich reflektierten Einsatz digitaler Methoden für die Kunstgeschichte in Forschung, Ausbildung und Beruf fördern und etablieren.

  • Wir beteiligen uns aktiv an Spitzenforschungen und innovativen Ansätzen im Kontext der Digital Humanities und hier besonders in den Bereichen Wissensmanagement und Objektdokumentation (z.B. Semantic Web, Linked Open Data), Bildanalyse und -annotation und Visualisierung und Rekonstruktion.
  • Der Arbeitskreis setzt sich dafür ein, dass die Felder der digitalen Kunstgeschichte ein Teil der Ausbildung in den Hochschulen werden und eine besondere Aufmerksamkeit in der beruflichen Fort- und Weiterbildung für Kultureinrichtungen erfahren. Zentrale Bereiche in der Ausbildung sind digitale Dokumentation, Medienkompetenz, digitales Sammlungsmanagement, digitale Vermittlung (z.B. Games, Mobile Learning) und digitales Kulturmarketing (z.B. über Social Media). Im Kontext der Gründungs- und Innovationsforschung fördert der Arbeitskreis auch die Entwicklung von Verwertungs- und Geschäftsmodellen und beteiligt sich am Cultural Entrepreneurship (z.B. Crowdfunding, pay-what-you-want).
  • Der Arbeitskreis versteht sich als ein offenes Netzwerk, das zur Mitarbeit, Beteiligung und Ideenentwickelung aufruft und einlädt.

Hinweise zur Navigation: Kategorien, Suchfunktion, Inhaltsverzeichnis der Hauptseite nutzen.

Unterzeichnen Sie die Erklärung zur Digitalen Kunstgeschichte in der Lehre!

Zürcher Erklärung zur digitalen Kunstgeschichte (2014), Download: Datei:ZuercherErklaerungzurdigitalenKunstgeschichte2014.pdf.

Aktuell: Arbeitskreistreffen zur prometheus-Tagung im Oktober 2019 in Köln

Termine

Personen

Sprecher

  • Prof. Dr. Holger Simon, Köln (Ausbildung: berufliche Fort- und Weiterbildung; Gründung und Innovationsforschung)

Kontakt zum Sprecherkreis: AKDK-info@gwdg.de

Themen, Tools, Projekte

Lehre, Vermittlung, Entrepreneurship

Literatur, Materialien, Nachrichten

Nachrichten über die Beschäftigung mit Themen aus dem Bereich der Digitalen Kunstgeschichte in spezifischen Diskurszusammenhängen und Anwendungsfeldern:

Mitgliedschaft, Mailingliste, RSS-Feed

Alle interessierten Kolleginnen und und Kollegen können sich in diesem Wiki registrieren, hier ihre Kontaktdaten hinterlegen, ihre Projekte vorstellen und Termine bekanntgeben. Da die Mediawiki-Software speziell für die gemeinschaftliche Arbeit an Artikeln entwickelt wurde, ist es in einer weiteren Projektphase auch denkbar, dass hier gemeinschaftliche Positionen zur Digitalen Kunstgeschichte formuliert werden.

Wenn Sie Interesse daran haben, dem Arbeitskreis beizutreten und Schreibrechte für das Wiki erhalten möchten, schreiben Sie eine email an die eMailadresse des Arbeitskreises Digitale Kunstgeschichte AKDK-info@gwdg.de oder eines der unter Personen und Kontaktdaten im Themenfeld der digitalen Kunstgeschichte aufgeführten Mitglieder.

Kategorien


Statistik

Dieses Wiki hat bislang 139 registrierte Benutzer, 54 Artikel und insgesamt 393 Seiten. Die Seiten des Projekts wurden bislang 3.286 Mal bearbeitet.